Immer mehr Gründer*innen wollen mit ihren Ideen leuchten. Mit dem EARSandEYES Omnibus und kvest.com bekommen sie Planungssicherheit und Argumente für die Finanzierung. Bild: Adobe Stock

Wie Marktforschung kostengünstige und schnelle Entscheidungsgrundlagen auch für Gründer*innen liefert

Immer mehr junge und innovative Gründer*innen revolutionieren die deutsche Unternehmenslandschaft. Allein im Corona-Jahr 2021 gab es 3.348 Neugründungen in Deutschland, ein Plus von 11% im Vergleich zum Vorjahr.

Junge Köpfe mit kreativen und neuen Ideen gibt es zahlreich und den damit verbundenen Wunsch, von der eigenen Idee leben zu können – doch wie können sie herausfinden, ob ausgerechnet ihre Geschäftsidee Potenzial bei den Konsument*innen hat? Der EARSandEYES Omnibus und das automatisierte Pretesting über kvest.com liefern kostengünstige und schnelle Entscheidungsgrundlagen. 

Trotz großer Motivation, Hingabe und Kraftanstrengung wird nur eines von zehn Startups wirklich erfolgreich – der Großteil scheitert innerhalb der ersten drei Jahre. Einer der wesentlichen Gründe ist die fehlende Nachfrage nach den angebotenen Produkten oder Dienstleistungen.  

Die guten Neuigkeiten: genau diesen Fall können angehende Gründer*innen und Jungunternehmer*innen vermeiden. Sie haben es selbst in der Hand! Wie? Indem sie frühzeitig die Stimme der Konsument*innen einholen und damit sicherstellen, dass ihre Idee ein (unerfülltes) Bedürfnis trifft! Denn am Ende entscheiden genau diese Konsument*innen darüber, ob das neue Produkt oder die innovative Dienstleistung sie so überzeugt, dass sie es ausprobieren möchten. 

 

Die kostengünstige Lösung für eine erste Potenzialabschätzung: der EARSandEYES Omnibus 

Da ein Großteil der Unternehmer*innen sich insbesondere zu Anfang über eigene Ersparnisse finanziert und das Budget daher meist knapp ist, bedarf es dafür einer kostengünstigen, schnellen und flexiblen Lösung. Genau diese Vorteile vereint der EARSandEYES Omnibus.  

Innerhalb von einer Woche liefert die Mehrthemenbefragung repräsentative Ergebnisse – ohne dafür eine eigene, komplette Marktforschungsstudie in Auftrag geben zu müssen. Dafür befragen wir in unserem EARSandEYES Online Access Panel 1.000 in Deutschland lebende Personen. Durch die Bündelung verschiedenster Themen in einem sogenannten Omnibus erreichen wir Synergien, die insbesondere angehenden Gründer*innen zugutekommen können und den Bus für alle “Mitfahrenden” kostengünstig und attraktiv machen. 

So kann bereits ganz am Anfang der Geschäftsentwicklung mittels weniger, zielgerichteter Fragen das Potenzial der Geschäftsidee beurteilt werden, indem die Zielgruppe identifiziert wird, deren Größe ermittelt und durch ein Zielgruppenprofil die Interessent*innen und ihre Einstellungen und Erwartungen besser verstanden werden. Die so generierten Markterkenntnisse liefern damit nicht nur den Innovator*innen selbst die Sicherheit, dass sie idealerweise an etwas Großem dran sind, sie dienen auch als Argumentationsunterstützung bei Verhandlungen mit Banken, Bürgen oder potenziellen Investor*innen. Darüber hinaus können erste Anhaltspunkte für die weitere Produktentwicklung abgeleitet werden. 

 

Der nächste Schritt: die effiziente Absicherung von Marketing-Entscheidungen mit kvest.com 

Sind die Jungunternehmer*innen bereits einen Schritt weiter und haben sich abgesichert, dass genau ihre Idee Potenzial hat, geht es an die konkrete Entwicklung ihres Produktes bzw. ihrer Dienstleistung. In dieser Phase stehen eine Vielzahl von Fragen zur Ausgestaltung entlang des Marketing-Mixes an: welches meiner Produktkonzepte überzeugt meine Zielgruppe am stärksten? Welches Packungsdesign kommt bei den Konsument*innen am besten an? Welcher Claim ist am überzeugendsten? Welches Logo gefällt am besten?  

Gerade Start-ups wollen und müssen hier schnelle und sichere Entscheidungen treffen, um ihr Produkt oder ihre Dienstleistung marktreif zu bekommen. Diese Agilität erfordert unkomplizierte Lösungen, die auch sehr kurzfristig herangezogen werden können, um die Entscheidungen schnell und zuverlässig abzusichern.  

Die standardisierten und automatisierten Pretests von EARSandEYES gehen genau auf diese Bedürfnisse ein und unterstützen die Jungunternehmer*innen in ihren agilen und iterativen Prozessen: kvest.com ist unsere Lösung für Self-Service-Marktforschung, die in einem leicht zu bedienenden Online-Tool bereitgestellt wird. Binnen 48 Stunden beantwortet kvest.com die Fragen von Gründer*innen zu Produktkonzepten, Verpackungsdesigns, Werbewirkung, Claims, Namen, Logos oder Titelseiten.  

Die Ergebnisse werden in einem übersichtlichen Live-Dashboard und zusätzlich als Download zur Verfügung gestellt. Benchmarks zu den wichtigsten KPIs sowie der kvest Score ermöglichen dabei eine schnelle und zielgerichtete Einordnung der Ergebnisse für die abgesicherte Auswahl der besten Variante. So können alle Stakeholder die gewonnenen Erkenntnisse direkt für die nächsten Planungsschritte nutzen. 

Dabei können Gründer*innen selbst entscheiden, inwiefern Sie die DIY-Lösung autark nutzen oder sich von unseren Marktforschungsexpert*innen beraten lassen. 

 

EARSandEYES: Flexibler Partner für den erfolgreichen Markteintritt 

Egal, ob Gründer*innen noch ganz am Anfang stehen oder gerade stolz die ersten Packungsentwürfe betrachten – EARSandEYES unterstützt mit seinen flexiblen und automatisierten Lösungen auf dem Weg zum erfolgreichen Markteintritt. Unsere Marktforschungsexpert*innen stehen ihnen auf allen Stufen mit den passenden Lösungen zur Seite. 

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Dann lassen Sie sich die neuesten Beiträge einmal monatlich direkt und kostenlos in Ihre Mailbox senden.

Die autor:innen

Geschrieben von Sandra Kruse

Senior Research Consultant bei EARSandEYES - Als studierte Betriebswirtin (Schwerpunkte: Marketing und Management) habe ich vor meinem Einstieg bei EARSandEYES bereits sechs Jahre Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen der quantitativen Marktforschung gesammelt. Bei EARSandEYES betreue ich hauptsächlich Kunden aus den Bereichen FMCG und OTC.

Wir verwenden Cookies

Wir verwenden technisch notwendige Cookies für den Betrieb dieser Webseite, Cookies für (anonyme) statistische Auswertungen und Cookies für Komfort-Features oder personalisierte Inhalte um Ihr Erlebnis auf unserer Webseite zu verbessern. Sie können hier selbst entscheiden, welche dieser Kategorien sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass Ihnen aufgrund Ihrer Einstellung einige Funktionen auf dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen könnten.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.