Pretest statt Bauchgefühl

Erschienen in planung&analyse 02/2018

Vorabtests können verhindern, dass eine Produktneuheit zum Ladenhüter wird. Doch so mancher Hersteller verzichtet aus Zeitmangel auf Pretests. Automatisierte Konzepttests können eine Alternative sein. Dr. Ella Jurowskaja vom Marktforschungsinstitut EARSandEYES und Ramona Altenburger von der Flensburger Brauerei stellen eine Fallstudie aus der Brauereibranche vor.

Pretesting statt Bauchgefühl

Alles im Überfluss – so präsentieren sich Supermärkte den Konsumenten. Paradoxerweise erhöht genau diese Produktvielfalt den Druck auf Hersteller von schnelldrehenden Konsumgütern, immer neue Produkte einzuführen, um im Wettbewerb zu bestehen.

Als Folge dieses Innovations- und Wettbewerbsdrucks wächst der Stellenwert der Marktforschung bei der Produktentwicklung. In enger Abstimmung zwischen Marketing und Marktforschung müssen einzelne Produktbestandteile überprüft werden, um sicherzustellen, dass das Produkt gut bei potenziellen Konsumenten ankommt und sich im Regal durchsetzen kann. Mögliche Schwachstellen können so frühzeitig erkannt und rechtzeitig eliminiert werden. […]

Den ganzen Artikel lesen Sie hier nach einer kurzen Anmeldung zum EARSandEYES-Newsletter.

3. Mai 2018|