Patienten wollen Wettbewerb unter Apotheken

Bundesverband Deutscher Versandapotheken (BVDVA), Berlin, 14. Februar 2017 – Repräsentative Umfrage zum Arzneiversand, Teil 3

  • Mehr als zwei Drittel der Befragten halten Wettbewerb unter Apotheken für wichtig
  • 75 Prozent der Befragten befürworten Boni auf verschreibungspflichtige Medikamente
  • 91 Prozent der Befragten meinen, die Boni sollten den Patienten zu Gute kommen

Für 77 Prozent der Bundesbürger ist der Wettbewerb im Apothekenmarkt wichtig, damit die Preise für Arzneimittel fair bleiben und 69 Prozent halten den Wettbewerb für wichtig, damit die Apotheken ein verlässliches Service-Angebot gewährleisten. Das ermittelte die Umfrage „Monitor Online-Health“ im Dezember 2016. „Vor allem die älteren Bundesbürger versprechen sich vom Wettbewerb unter Apotheken einen besseren Service“, sagt BVDVA-Geschäftsführer Udo Sonnenberg. „Es hat den Anschein, dass sich vor allem die stationären Apotheker einem Wettbewerb verschließen, wie es ihn in nahezu allen anderen Branchen bereits gibt.“

Unklarheit herrscht nach wie vor beim Sachzusammenhang

Die Hälfte der Befragten hat zwar schon von einem geplanten Versandverbot für verschreibungspflichtige Medikamente gehört, nur wenige können aber erklären, worum es dabei genau geht. Dreiviertel der Befragten halten es für wichtig, dass alle Arzneimittel auch online bestellt werden können.

<…>

Über die Umfrage „Monitor Online-Health“

Die vom BVDVA in Auftrag gegebene Umfrage wurde von EARSandEYES im Dezember 2016 durchgeführt. Interviewt wurden online 1.000 erwachsene, in Deutschland lebende Personen.

Lesen Sie den ganzen Artikel auf der Seite des BVDVA

Download

Der Report „Monitor Online-Health“ zum Download als pdf

14. Februar 2017|