Online-Abschlussprozess: Noch einige Barrieren für Kunden

VersicherungsJournal.de 12.3.2018 – Die Mehrheit der Versicherungskunden informiert sich vorab über Produkte und Preise im Internet. Die Online-Abschlussrate fällt dem gegenüber zurück. Welche Produkte online nachgefragt werden, in welchen Sparten es eher zum Abschluss kommt und wie sich unterschiedliche Altersgruppen dabei verhalten, haben die Marktforscher der Ears and Eyes GmbH untersucht. Juliane Berek, Bernhard Keller sowie Christian Vorwerck (Keylane GmbH) stellen die Ergebnisse in einem Gastbeitrag vor.

In Deutschland sind laut Wikipedia.de knapp 90 Prozent der Menschen über 14 Jahren im Internet unterwegs. Und immer mehr Menschen suchen dort nach Informationen zu Versicherungsprodukten und Versicherungs-Unternehmen. 60 Prozent der Internetnutzer haben in den letzten zwei Jahren online dazu recherchiert.

Dies hat unter anderem der „Trendmonitor Finanzen 2020“ ergeben, für den die Ears and Eyes GmbH in Kooperation mit der Keylane GmbH im August 2017 1.000 Personen befragt hat. In der Studie wird untersucht, wie sich die Onlinekommunikation zwischen der Assekuranz und den Versicherungsnehmern gestaltet.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Download Trendmonitor Finanzen 2020

Gratis-Download: „Trendmonitor Finanzen 2020“

Wie informieren sich Nutzer online, welche Finanzprodukte schließen sie ab? Wie ist die Einstellung gegenüber Banking-Apps und Insur-Apps, welche App-Funktionen werden genutzt?

Diese und viele weitere Fragen behandelt der „Trendmonitor Finanzen 2020“. Die Digitalisierung einer Branche aus Kundensicht – den kompletten Report jetzt herunterladen!

13. März 2018|