Mehr als jeder Zweite nutzt digitale Kalender

Dieser Beitrag erschien auf marktforschung.de.

Digitale Kalender auf dem Handy oder dem Notebook wurden 2018 von den Deutschen häufiger genutzt, als jeder andere Kalendertyp. Das zeigt eine Studie von EARSandEYES. Besonders Männer halten ihre Termine gern digital fest.

Knapp zwei Drittel der Männer und die Hälfte der weiblichen Befragten geben an, im vergangenen Jahr ihre privaten Termine auf elektronischem Wege festgehalten zu haben. An zweiter Stelle liegt laut EARSandEYES der Wandkalender, den mit 44 Prozent knapp jeder Zweite für seine Terminplanung verwendet hat. Auch der Taschenkalender findet weiterhin Verbreitung: 37 Prozent der Frauen und 19 Prozent der Männer geben an, 2018 einen solchen verwendet zu haben. Besonderer Beliebtheit erfreut sich der Taschen- bzw. Buchkalender dabei in der Altersgruppe unter 30 Jahren: Mit 32 Prozent liegt der Anteil hier über dem bei älteren Befragten.

[…]

Den kompletten Beitrag können Sie unter diesem Link abrufen.

5. Februar 2019|