Land­bevölkerung nutzt Arzneiversand häufiger als Städter

Bundesverband Deutscher Versandapotheken (BVDVA), Berlin, 31. Januar 2017 – Repräsentative Umfrage zum Arzneiversand, Teil 1

  • 78 Prozent aller Befragten sehen im Arzneiversand eine Erleichterung für die flächendeckende Versorgung
  • 52 Prozent der Landbevölkerung bestellen Arzneimittel online
  • 53 Prozent der Landbevölkerung haben noch nichts vom drohenden Versandverbot gehört

Dem Versand von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln droht ein Verbot, weil eine Teilgruppe die flächendeckende Versorgung in Gefahr sieht. Doch zeigt eine aktuelle repräsentative Umfrage unter Bundesbürgern, dass mehr als Dreiviertel aller Befragten (78 Prozent) den Versand von Arzneien als Erleichterung für die Versorgung außerhalb der Ballungszentren sehen. Dazu ordern bereits heute mehr Personen der ländlichen Bevölkerung (52 Prozent) Arzneimittel bei der Versandapotheke als Städter (44 Prozent).

<…>

Über die Umfrage „Monitor Online-Health“

Die vom BVDVA in Auftrag gegebene Umfrage wurde von EARSandEYES im Dezember 2016 durchgeführt. Interviewt wurden online 1.000 erwachsene, in Deutschland lebende Personen.

Lesen Sie den ganzen Artikel auf der Seite des BVDVA
Grafik: © BVDVA

Download

Der Report „Monitor Online-Health“ zum Download als pdf

31. Januar 2017|