DSGVO: Soziale Medien und Blogs müssen dringend nachbessern

Dieser Beitrag erschien auf Mobile Zeitgeist.

Soziale Medien und Blogs müssen bei der Umsetzung der Bestimmungen der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) dringend nachbessern, Banken und Krankenversicherungen kommen in der Wahrnehmung der Nutzer hingegen vergleichsweise gut weg. Das ergab eine aktuelle Befragung des Hamburger Marktforschungsinstituts EARSandEYES anlässlich des sich jährenden Inkrafttretens der DSGVO.

So zeigen sich ganze 33 Prozent der Social-Media-Nutzer unzufrieden mit der Informationspolitik und praktischen Umsetzung der Datenschutzbestimmungen durch Facebook, WhatsApp und Co. Auch Blogseiten werden von jedem fünften Befragten kritisch beurteilt, wobei sich hier gleichzeitig ein ähnlich großer Anteil (23 %) zufrieden mit der Umsetzung zeigt.

[…]

Den kompletten Beitrag lesen Sie auf Mobile Zeitgeist.

28. Mai 2019|