Digitalisierung: Transparenz schafft Vertrauen

Dieser Beitrag erschien im Markenartikel Magazin.

Die Digitalisierung schreitet voran. Das bringt viele (wirtschaftliche) Vorteile, trifft jedoch in der Gesellschaft häufig auf eine recht geteilte Meinung. Das zumindest lässt sich aus den neuesten Ergebnissen der Langzeitstudie DigitalBarometer Deutschland schließen, wie Prof. Dr. Meike Terstiege von der International School of Management in ihrem Gastbeitrag auf markenartikel-online.de erläutert.

Die aktuellen Ergebnisse dieser repräsentativen Befragung zeigen eine positive Entwicklung hinsichtlich der Akzeptanz der digitalen Transformation in der der deutschen Bevölkerung, das Image der Digitalisierung wird immer besser. Sie wird in den Bereichen Wirtschaft, Gesellschaft und auch Privatleben zunehmend positiv wahrgenommen – und auch Unternehmensvertreter betrachten sie mehr und mehr als Chance. Gleichzeitig bleiben jedoch vor allem Frauen und ältere Menschen skeptisch gegenüber der digitalen Transformation und den damit verbundenen Veränderungen. Insbesondere im persönlichen Lebensbereich werden große Unterschiede zwischen den Geschlechtern deutlich: Nahezu jeder zweite männliche Befragte fühlt sich ausreichend vorbereitet auf den digitalen Wandel (47 %), aber nur ein Drittel der Frauen bejahen dies (33 %).

[…]

Den kompletten Beitrag lesen Sie beim Markenartikel Magazin.

26. November 2019|