Barmer Arztreport 2017: Arzneimittelkonsum von Kids bei Kopfschmerzen

Barmer.de, 17. Februar 2017 – Neben dem Schwerpunktkapitel „Kopfschmerz“ schreibt der Report wichtige Kennzahlen der ambulanten ärztlichen Versorgung in Deutschland fort. Dazu gehört die fachärztliche Behandlungshäufigkeit ebenso wie die Anzahl kontaktierter Ärzte. Daneben wird die Entwicklung der Behandlungskosten in der ambulanten medizinischen Versorgung in Deutschland dargestellt und untersucht woran die Bevölkerung am häufigsten erkrankt und worin die häufigsten Kombinationen von Diagnosen bestehen.

<…>

Arzneimittelkonsum bei Kopfschmerzen

Eine repräsentative Umfrage im Auftrag der Barmer belegt einen bedenklichen Tablettenkonsum, der bereits bei den Kleinsten beginnt.

Ergebnisse der Online-Befragung von Kindern und Jugendlichen (6 bis 19 Jahre), Datenerhebung: EarsandEyes, Januar 2017:

  • 13 Prozent der Kinder und Jugendlichen im Alter von 9 bis 19 Jahre hat selten oder gar keine Kopfschmerzen.
  • Etwa ein Viertel der Altersgruppe leidet etwa einmal pro Woche unter Kopfschmerzen, 4 Prozent sogar täglich. Etwa einmal im Monat haben immerhin noch 29 Prozent der 9- bis 19-Jährigen Kopfschmerzen.

Bei Kopfschmerzen nehmen 40 Prozent der Kinder und Jugendlichen im Alter von 9-19 Jahren Medikamente ein. Davon geben 42 Prozent an, meistens bzw. jedes Mal Medikamente gegen die Schmerzen zu nehmen.

<…>

Zum Artikel und Download des Arztreports 2017

17. Februar 2017|