Arzneimittelversorgung: Deutschland agiert an den Menschen vorbei

Repräsentative Verbraucherumfrage „Online Monitor-Health 2019“

Dieser Beitrag erschien beim Bundesverband Deutscher Versandapotheken.

Berlin, 26. Juni 2019 | Das Meinungsforschungsinstitut EARSandEYES hat für die dritte Ausgabe des „Monitor Online-Health“ ermittelt, dass 72 Prozent der Befragten Boni begrüßen, wenn es explizit um verschreibungspflichtige Medikamente geht: Doch gerade hat der Bundesgerichtshof BGH ebensolche Boni nachdrücklich untersagt. Der Entwurf der Bundesregierung für das „Gesetz zur Stärkung der Vor-Ort-Apotheken“ (Bearbeitungsstand: 13.06.2019) sieht bei Zuwiderhandlung sogar recht drastische Strafen vor.

„Mit dem geplanten neuen Gesetz handelt die Politik an den Wünschen der Patienten vorbei, aber sie sollen doch eigentlich im Mittelpunkt stehen“, sagt Christian Buse, Apotheker und Vorsitzender des BVDVA. Obwohl laut Umfrage viele Deutsche Rabatte als Anerkennung auffassen, sieht das geplante Gesetz das genaue Gegenteil vor.

[…]

Den kompletten Beitrag lesen Sie auf BVDVA.de.

26. Juni 2019|