Qualität bei Lebensmitteln: Worauf achten Verbraucher besonders?

Hochwertige Inhaltsstoffe sind für viele ein wichtiges Qualitätskriterium. Bild: Engin_Akyurt / Pixabay

Hamburg, 06. November 2018 – Qualität im Lebensmittel- und Getränkebereich, das bedeutet für Konsumenten vor allem hochwertige Inhaltsstoffe, ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und nachhaltiger Anbau der Rohstoffe.

So lautet das Ergebnis einer aktuellen Studie anlässlich des Weltqualitätstags 2018, für die das Hamburger Marktforschungsinstitut EARsandEYES im Oktober 2018 1.000 in Deutschland lebende Personen bevölkerungsrepräsentativ befragte.

Dabei wurden die Teilnehmer gebeten, die drei für sie wichtigsten Kriterien für die Qualität von Lebensmitteln und Getränken anzugeben. Hochwertige Inhaltsstoffe sind demnach für jeden Zweiten (54 %) ein zentrales Qualitätsmerkmal, ein angemessenes Verhältnis von Preis und Leistung finden beinahe ebenso viele Befragte wichtig (53 %). An dritter Stelle folgt mit 41 Prozent der nachhaltige beziehungsweise ökologische Anbau der Rohstoffe.

Prüfsiegel vor allem für Familien wichtig

Als weniger entscheidend werden von den Befragten Kriterien wie die Bekanntheit des Herstellers (5 %), eine gleichbleibende Rezeptur (9 %) sowie ein ansprechendes Äußeres bewertet (9 %). Auch ein unabhängiges Prüfsiegel empfinden lediglich 11 Prozent als wichtiges Qualitätsmerkmal. Dieser Anteil liegt bei Befragten in Haushalten mit Kindern unter 18 Jahren allerdings deutlich darüber (15 %).

Auch geschlechterspezifische Unterschiede bei der Bewertung von Qualitätskriterien sind erkennbar: So gehört für 24 Prozent der Frauen das Herstellungsland Deutschland zu den Top-3-Kriterien, während lediglich 17 Prozent der Männer hierauf großen Wert legen. Anders sieht es in der Altersgruppe 50+ aus: „Made in Germany“ gehört hier für 24 Prozent der Befragten beider Geschlechter zu den wichtigen Qualitätsmerkmalen.

Ambivalent auch das Stimmungsbild in Bezug auf eine leicht abbaubare oder wiederverwertbare Verpackung: Diese bewerten 30 Prozent der Frauen, aber lediglich 22 Prozent der männlichen Befragten als wichtiges Kriterium.

Zur Studie

Stichprobe: n =1.000 in Deutschland lebende Personen, 16-69 Jahre
Bevölkerungsrepräsentative Ergebnisse, quotiert nach Alter, Geschlecht und Bundesland

Methode: Online-Befragung. Geschlossener, qualitätskontrollierter EARSandEYES Accesspool

Befragungszeitraum: 18.-23. Oktober 2018

Die Ergebnisse sind nur unter Angabe der Quelle frei verwendbar. Fordern Sie gern unsere Datentabellen an!

6. November 2018|