(function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){(i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o),m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)})(window,document,'script','//www.google-analytics.com/analytics.js','ga'); ga('create', 'UA-3014811-1', 'auto'); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('send', 'pageview');

Weihnachten ohne Fleischgerichte? Für jeden Zweiten undenkbar

Der deftige Braten gehört für viele Deutsche einfach zum Weihnachtsfest. Bild: RitaE/Pixabay

Hamburg, 5. Dezember 2019 – Nahezu jeder zweite Deutsche (49 %) kann sich kein Weihnachtsfest ohne Fleischgerichte vorstellen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des Hamburger Marktforschungsinstituts EARSandEYES, das im November 2019 eine Stichprobe von 1.000 Menschen in Deutschland bevölkerungsrepräsentativ zu ihren Essgewohnheiten rund um die Feiertage befragt hat.

Besonders häufig ist diese Meinung dabei mit 56 % unter den Männern vertreten. Die Ansicht, dass Fleischgerichte zu einer festlichen Mahlzeit im Allgemeinen einfach dazugehören, vertritt ebenfalls gut die Hälfte der Bevölkerung (56 %). Beiden Aussagen wird in ähnlichem Ausmaß übrigens auch von Befragten zugestimmt, die sich selbst als ernährungsbewusst einschätzen (36 % der Stichprobe).

Die festliche „Fleischeslust“ scheint der Studie zufolge in den ostdeutschen Bundesländern besonders ausgeprägt zu sein: 62 % der dortigen Befragten beurteilen Weihnachten ohne Fleischgerichte als unvorstellbar, für ganze 69 % ist Fleisch im Regelfall Bestandteil einer festlichen Mahlzeit.

Nur 15 % aller Befragten, und damit jeder sechste Deutsche, plant, an diesem Weihnachtsfest bewusst auf ein fleischhaltiges Gericht zu verzichten. Dieser Prozentsatz liegt allerdings unter den laut Selbsteinschätzung ernährungsbewussten Befragten mit 24 % deutlich höher – ein kleiner Lichtblick für Gans, Lamm und Co.

Über die Studie

Befragungszeitraum: 21.-25. November 2019

Grundgesamtheit: Deutsche Wohnbevölkerung

Stichprobengröße: n = 1.000

Altersgruppe: 16-69 Jahre

Methode: Online-Omnibusbefragung im geschlossenen, qualitätskontrollierten
EARSandEYES Accesspool. Bevölkerungsrepräsentative Ergebnisse

5. Dezember 2019|
Diese Website verwendet Cookies, unter anderem zur Reichweitenmessung. Nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Nutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Ich stimme zu", um mit den Standardeinstellungen fortzufahren (Tracking-Cookies aktiviert). Klicken Sie für weitere Details auf "Einstellungen". Einstellungen Ich stimme zu

Tracking Cookies

Diese Seite verwendet Google Analytics zur anonymisierten Reichweitenmessung. Hier haben Sie die Möglichkeit, die Speicherung zugehöriger Cookies zu erlauben bzw. zu unterbinden. Details hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie unter anderem Ihre Einwilligung in die Cookie-Speicherung jederzeit kostenfrei widerrufen.