Hamburg – 29. Dezember 2014. Immerhin 79% der Deutschen möchten zum Jahreswechsel ihren Partner nicht missen. Besonders Frauen (83%) zeigen sich zu dieser Gelegenheit von ihrer anhänglichen Seite (Männer 76%). So das Ergebnis einer repräsentativen Online-Umfrage des Hamburger Markt- und Trendforschungsinstituts EARSandEYES unter 1.200 Erwachsenen.

Was ist sonst noch wichtig an Silvester: In Deutschland feiert man eindeutig lieber privat (82%), anstatt auf öffentliche Veranstaltungen zu gehen (18%). Schließlich ist es den meisten wichtig, diesen Tag mit bestimmten Menschen zu verbringen (79%). Daher fällt es auch leicht zu entscheiden, wie und wo man den Abend verbringt (74%). Schlag 12 wird mit mehr oder weniger Schlucken Alkohol angestoßen (77%). Anschließend genießt man (67%) aus sicherer Entfernung das Feuerwerk, das von dem Rest der Bevölkerung (33%) mit Begeisterung entfacht wird.

Weitere Kernergebnisse der Studie

  • Der Jahreswechsel hat für die meisten (78%) eine gewisse Bedeutung. Man blickt nochmal zurück (31%) und erledigt Dinge, die man nicht mit ins neue Jahr nehmen möchte (29%). Sofern das vergangene Jahr nicht so gut lief, sehnt man das nächste herbei und hofft, dass es besser wird (28%).
  • Knapp zwei von drei Befragten (64%) verbringen Silvester lieber ruhig und in ihrer ganz normalen Alltagskleidung. Der Rest bevorzugt Action und macht sich lieber schick (jeweils 36%).

Befragungsdesign

  • Stichprobe: n = 1.200 Bundesbürger
  • Altersgruppe: 18-65 Jahre
  • Methode: Online-Befragung im qualitätskontrollierten EARSandEYES Accesspool
  • Bevölkerungsrepräsentative Ergebnisse. Angleichung an die amtliche Statistik für Alter, Geschlecht mittels iterativer Gewichtung.

Vollansicht/ Download: Bilddatei Infografik, Copyright EARSandEYES GmbH
Eine Verwendung ist unter Angabe der Quelle gestattet.

Fordern Sie gern unsere Datentabellen an. Die Studie liefert detaillierte, nach demographischen Merkmalen (Alter, Geschlecht) aufgesplittete Ergebnisse.