EARSandEYES launcht kvest – ein Tool für automatisierte Marktforschung

Hamburg, 13. November 2017 – Eine Pre-Launch von kvest fand bereits Ende Oktober auf der diesjährigen Research&Results in München statt. Mit Workshops sowie einem Vortrag auf der Innovation Area wurde kvest dem Fachpublikum vorgestellt.

kvest.com ist eine Self-Service-Plattform für standardisierte Testverfahren, die unter Einhaltung wissenschaftlicher Vorgaben sowie der langjährigen Expertise des Instituts entwickelt wurden. Aktuell kann mit kvest u. a. das Erfolgspotential von Konzepten, Designs, Kampagnen, Logos und Claims schnell und kosteneffizient geprüft werden. Weitere Tests werden bereits entwickelt und schrittweise implementiert.

kvest funktioniert intuitiv – vergleichbar zu einem Online-Shop. Der User wählt einen Test aus, konfiguriert diesen entsprechend seinen Anforderungen und startet anschließend selbst die Befragung. Die Interviews werden online im EARSandEYES Access-Panel durchgeführt. Alternativ können aber auch eigene Teilnehmer z. B. via Newsletter oder Social Media zu einer kvest Befragung eingeladen werden. Die durchschnittliche Projektdauer beträgt zwei bis drei Tage, wobei der Zwischenstand jederzeit im Live-Dashboard eingesehen werden kann. Das visualisierte Dashboard kann zudem als Präsentation verwendet werden.

„Entstanden ist kvest aus intensiven Gesprächen mit unseren Kunden aus den Bereichen Werbung, Marketing, Publishing und natürlich Marktforschung“, sagt Dr. Ella Jurowskaja, Ansprechpartnerin für kvest bei EARSandEYES. „Dabei ging es um die Relevanz beschleunigter Marktforschungsprozesse für ausgewählte Themen im Rahmen der Produktkommunikation sowie des Produktmanagements.“

EARSandEYES sieht automatisierte Marktforschung keinesfalls im Widerspruch zur Full Service Kompetenz des Instituts. Ganz im Gegenteil. „Wir sehen in der automatisierten Marktforschung eine sinnvolle Ergänzung unseres bestehenden Portfolios. Mit kvest bieten wir unseren Kunden ein Tool zur agilen Entscheidungsfindung und machen Marktforschung auch denjenigen zugänglich, denen es sonst an Zeit, Budget oder Know How mangelt“, sagt Frank Lüttschwager, Managing Partner bei EARSandEYES.

Mehr über kvest erfahren Sie hier: kvest.com

13. November 2017|