Bekanntheit und Akzeptanz von Intersexualität nehmen zu

Symbolische Darstellung verschiedener sexueller Ausprägungen bzw. Identitäten. Bild: Pixabay / OpenClipart-Vectors

Hamburg, 17. Mai 2018 – Während vor sechs Jahren 18% der Deutschen noch nie von Intersexualität gehört hatten, weiß heute ein Großteil der Bevölkerung (69%) was der Begriff bedeutet und darunter ist sogar jeder Fünfte der Meinung, gut informiert zu sein.

Auch die Akzeptanz geschlechtlicher Vielfalt ist gestiegen. Deutlich mehr Menschen befürworten heute die Einführung eines dritten, gesetzlich anerkannten Geschlechts (50% in 2018/30% in 2012). Hierzu hatte das Bundesverfassungsgericht entschieden: Auch Menschen, die weder männlich noch weiblich sind, sollen ihre geschlechtliche Identität „positiv“ im Geburtenregister eintragen lassen können und nicht diese Angabe offen lassen müssen. Hier muss der Gesetzgeber bis Ende des Jahres eine Neuregelung schaffen. Die Hälfte der Bevölkerung ist für eine Lösung, bei der die zusätzliche Angabe “inter“ oder “divers“ eingeführt wird. Jeder Fünfte würde die Geschlechtsangabe einfach komplett weglassen.

Offensichtlich gilt: Je besser die Gesellschaft über geschlechtliche Vielfalt informiert ist, desto toleranter wird sie. Befragte mit einem hohen Wissensstand zum Thema Intersexualität stimmen der Einführung eines dritten, gesetzlich anerkannten Geschlechts deutlich häufiger zu (66%), als Personen, die noch nie davon gehört haben (26%). Für eine aufgeschlossenere Bevölkerung braucht es wohl mehr Aufklärung in Schulen und bessere Berichterstattungen in den Medien. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Hamburger Marktforschungsinstituts EARSandEYES hervor. Befragt wurden dafür aktuell 2.300 Verbraucher im Alter von 18-69 Jahren.

Zur Studie

Stichprobe: 2018 n = 2.300 / 2012 n = 1.100 Bundesbürger, Deutschland, Altersgruppe: 18-69 Jahre. Bevölkerungsrepräsentative Ergebnisse. Angleichung an die amtliche Statistik für Alter, Geschlecht mittels iterativer Gewichtung.

Methode: Online-Befragung. Geschlossener, qualitätskontrollierter EARSandEYES Accesspool

Die Ergebnisse sind nur unter Angabe der Quelle frei verwendbar.

Fordern Sie gern unsere Datentabellen an. Die Studie liefert weitere Ergebnisse zum Thema Intersexualität, aufgesplittet nach demographischen Merkmalen (Alter, Geschlecht)

17. Mai 2018|