Mission: Immersion – EARSandEYES im Virtual-Reality-Fieber

Einblick in eine faszinierende Technologie

Virtual Reality in Aktion: Die Kollegen sind begeistert. Bild: EARSandEYES

Virtual Reality ist eine vielversprechende Schlüsseltechnologie – auch für die Marktforschung. Im Rahmen eines Aktionstags konnte das EARSandEYES-Team sich nun ausgiebig damit vertraut machen.

„Wow, das war krass!“

„Man vergisst total, wo man ist!“

„Äh, wo muss ich denn jetzt drücken?!“

Enthusiastische Ausrufe dieser Art konnte man diese Woche häufiger in unseren Büroräumen hören. Die EARSandEYES-IT hatte zum Virtual-Reality-Aktionstag geladen, der aufgrund des großen Interesses direkt um einen Tag verlängert werden musste. Denn obwohl einige unserer Kollegen bereits eingehende Erfahrungen mit VR vorweisen können, hatte nun erstmals das komplette Team die Möglichkeit, diese faszinierende Technologie selbst in Augenschein zu nehmen.

Möglich war das dank unseres IT-Kollegen Dennis, der großzügigerweise sein State-of-the-Art VR-Equipment zur Verfügung stellte und die Interessenten kompetent und geduldig durch die unterschiedlichen Programme führte.

Ob Unterwasser-Simulation, Exkursionen an exotische Schauplätze der Welt oder actionreiche Straßenkämpfe gegen wild gewordene Roboter – alle waren sich einig: Der Effekt ist verblüffend, schon nach kurzer Zeit verschwimmen die Grenzen zwischen Realität und Simulation. „Immersion“ lautet der Fachbegriff für dieses Phänomen, das für teils sehr eindrucksvolle Erlebnisse sorgt.

Doch der Spaß hat natürlich auch einen fachlichen Hintergrund: Denn Virtual Reality bietet auch der Marktforschung spannende neue Möglichkeiten. So lassen sich beispielsweise bereits virtuelle Verkaufsregale oder ganze Stores mit hohem Detailgrad nachbilden – für besonders realitätsnahe Testergebnisse zu einem günstigen Preis.

Davon unabhängig sind sich (fast) alle Kollegen einig: VR macht einfach einen Riesenspaß!

17. Mai 2019|Institut|